Wozu Parkplätze in Hungen?

Ich finde das alles super mit der Idee, die Parkplätze auf der Kaiserstraße zu entfernen. Warum sollten sich der Hungener E-Bike und Klima-Adel darum kümmern, dass es Menschen gibt, die mit dem Auto nach Hungen fahren müssen, weil sie nicht im Stadtgebiet wohnen? Und wieso sollte man an die alten Menschen denken, denen es vielleicht nicht möglich ist, einen Kilometer vom Parkplatz beim Bahnhof zur Apotheke zu gehen? Falls sie da überhaupt jemals ankommen und nicht schon bereits am Bahnhof überfallen werden. Und wozu brauchen wir überhaupt Gewerbetreibende? Eine Stadt wie Hungen sollte sich nicht mit so profanen Dingen wie Steuereinnahmen beschäftigen. Außerdem gibt’s Amazon. Die kriegen bestimmt eine Sondergenehmigung zum Parken. Und wenn wir schon dabei sind: Der Parkplatz hinter dem Rathaus sollte komplett zurückgebaut und in eine Blümchenwiese verwandelt werden. Unsere Verwaltung wird sicherlich gerne ebenfalls ein paar Schritte gehen. Das ist gesund für Menschen, die den ganzen Tag auf Stühlen sitzen. Also von meiner Seite: Keine Einwände gegen diesen wunderbaren, nachhaltigen und irrsinnig durchdachten Plan zur Verbesserung unserer Lebensqualität.